Küchenstil: Europäisch

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Ich bin nicht der große Kuchenbäcker, aber zum Geburtstag meiner Frau wollte ich den Kuchen schon selber backen. Den Apfelkuchen gab es schon des öfteren, aber jetzt wo ich diesen Blog schreibe, da ist es das erste mal das er mir nicht ganz so gelungen […]

Tomatensuppe Toskanische Art

Tomatensuppe Toskanische Art

Eine schnelle, einfache und satt machende Suppe. Dazu Ciabatta oder ein anderes Brot. Rezept drucken Tomatensuppe Toskanische Art Menüart Hauptspeise, Suppen und Eintöpfe Küchenstil Europäisch, Italienisch Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 30 Minuten Portionen Portionen Zutaten 1 Zwiebel1 Knoblauchzehe0,5 Chilischote2 Dosen Tomaten, geschält500 Mililiter Fleischbrühe2 Brötchen […]

Ciabatta

Ciabatta

Es ist zwar etwas aufwändig dieses Ciabatta herzustellen und ich habe dabei geflucht wie ein Rohrspatz aber das Ergebnis hat für den Aufwand entschädigt. Besonders gut schmeckt dazu selbstgemachte Butter oder Türkische Schafskäsecreme.

Rezept drucken
Ciabatta
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 18 Stunden
Portionen
Brote
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 18 Stunden
Portionen
Brote
Zutaten
Anleitungen
  1. 7 Gramm Hefe mit 200 ml Wasser glatt rühren. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit der Hefemischung vermengen bis ein fester Teig entstanden ist. Den Vorteig auf eine leicht bemehlte Fläche stürzen, 5 Min. kneten bis er glatt und elastisch ist. In die Schüssel zurückgeben, mit geölter Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort 12-15 Stunden gehen lassen bis er aufgegangen ist und beginnt, zusammenzufallen.
  2. Die restliche Hefe für den Teig mit Wasser glatt rühren und die restlichen Zutaten, bis auf Salz und Olivenöl, nach und nach zugeben. Die Hefemischung zum ersten Teig geben und gut einarbeiten. Das Salz und Olivenöl zugeben und mindestens 15 Min. verarbeiten. Die sehr feuchte Mischung kann unmöglich auf einer Arbeitsplatte geknetet werden. Ich mache das von Hand in einer großen Schüssel. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt mit einer leicht geölten Klarsichtfolie 2 Std. gehen lassen.
  3. 3 Backbleche bemehlen und je ein Drittel des Teiges mit einem Löffel oder Teigschaber vorsichtig auf je ein Backblech gleiten lassen. Den Teig möglichst nicht zurückschlagen. Mit bemehlten Händen daraus drei längliche Brote formen. Mit Mehl bestäuben und ca. 30 Min. gehen lassen.
  4. Backofen auf 220°C vorheizen. Jedes Brot 25-30 Min. backen, bis es goldbraun ist. Auskühlen lassen auf einem Gitter.
Türkische Schafskäsecreme

Türkische Schafskäsecreme

Schmeckt besonders gut zu frischen Brot oder Kurzgebratenem und Gegrillten. Rezept drucken Türkische Schafskäsecreme Menüart Brot und Brötchen, Brotaufstriche Küchenstil Europäisch, Türkisch Vorbereitung 10 Minuten Portionen Portion Zutaten 200 Gramm Schafskäse Alternativ Balkankäse100 Gramm Joghurt, natur25 Gramm getrocknete Tomaten in Öl1 TL Tomatenmark1 KnoblauchzehePaprikapulver Isot […]

Nudelpfanne mit Schinken und Speck

Nudelpfanne mit Schinken und Speck

Lässt sich sehr gut vorbereiten und ist in unter 30 Minuten zu bereitet. Und meine Familie sagt 5 Daumen hoch. Rezept drucken Nudelpfanne mit Schinken und Speck Menüart Hauptspeise, Pfannengericht Küchenstil Europäisch Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 15 Minuten Portionen Portionen Zutaten 500 Gramm Penne Rigata1 […]

Kastenweißbrot

Kastenweißbrot

Rezepte für Weißbrote gibt es wie Sand am Meer, aber dieses Rezept für ein schlichtes, britisches Weißbrot hat mich wirklich interessiert. So schlicht wie es ist, so einfach und schnell ist es auch zu zubereiten und schmeckt einfach nach mehr. Besonders frisch aus dem Backofen mit Chili-Tomate-Butter ein hoch Genuss.

Rezept drucken
Kastenweißbrot
Küchenstil Englisch, Europäisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 135 Minuten
Portionen
Brot
Zutaten
Küchenstil Englisch, Europäisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 135 Minuten
Portionen
Brot
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe im Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Nach und nach soviel Mehl vom Rand her einarbeiten, so dass eine breiartige Konsistenz entsteht. Diesen Vorteig mit wenig Mehl bestäuben und an einem warmen Ort ca. 20 Min. gehen lassen.
  2. Sobald er Blasen bildet, mit der Milch und dem restlichen Mehl zu einem festen, elastischen Teig verarbeiten, ca. 10 Min. kneten (lassen). Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunden gehen lassen.
  3. Den Teig zurückschlagen und auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Rechteck von der Länge der Backform formen, dann von beiden Seiten her aufrollen und mit der Naht nach unten in die Backform legen und zugedeckt weitere 60 Min. gehen lassen.
  4. Das Brot der Länge nach einschneiden, mit wenig Mehl bestäuben und 15 min. ruhen lassen. Inzwischen den Backofen auf ca. 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Backen auf zweiter Schiene von unten bei 230 °C 15 Min., dann Temperatur reduzieren auf 200 °C und weitere 15 Min. backen. Das Brot sollte eine goldgelbe Kruste haben und beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingen.
Chili-Tomate-Butter

Chili-Tomate-Butter

Diese Butter ist komplett selbst gemacht. Und mit komplett meine ich komplett, selbst die Butter habe ich selber aus Schlagsahne hergestellt. Warum ich mir die Mühe gemacht habe? a) Weil es geht und b) weil ich die Zeit habe und geschmacklich ist die Butter der […]

Marmor-Käsekuchen

Marmor-Käsekuchen

Leider ist der Kuchen nicht ganz so geworden wie er sollte. Der Teig und der Guss waren viel zu flüssig. Aber lecker war er trotzdem. Rezept drucken Marmor-Käsekuchen Menüart Kuchen, Kuchen und Torten Küchenstil Deutsch, Europäisch Vorbereitung 30 Minuten Kochzeit 50 Minuten Portionen Stücke Zutaten […]

Römer-Semmeln

Römer-Semmeln

Wie ich schon einmal erwähnt habe, liebe ich Brot und Brötchen. Besonders frisch gebackenes Brot oder Brötchen. Deshalb musste ich auch unbedingt dieses Rezept ausprobieren nach dem ich im Internet darüber gestolpert bin und es hat mich vollkommen überzeugt.

Rezept drucken
Römer-Semmeln
Küchenstil Europäisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Küchenstil Europäisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Die beiden Mehlsorten in eine Rührschüssel sieben und vermischen. Eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröseln. Den Zucker darüberstreuen und mit wenig Wasser die Hefe auflösen, zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.
  2. Nun die Butter in kleinen Flöckchen, das restliche Wasser, Salz und Kümmel dazugeben und alles zu einem geschmeidigen, leicht klebrigen Teig verarbeiten, zudecken und nochmals ca. 45 - 60 Min. bis zum doppelten Volumen gehen lassen.
  3. Den Teig danach auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben, durchkneten, eine Rolle formen und 16 Stücke abstechen. Jedes Teil mit bemehlten Händen zu einer runden Kugel formen und immer zwei nebeneinander auf ein eingefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen (die Semmeln sollen beim Backen zusammenkleben).
  4. Die Semmeln zugedeckt nochmals ca. 20 Min. gehen lassen, inzwischen den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Gefäß mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens stellen, damit sich beim Backen etwas Dampf entwickeln kann.
  5. Nach dem Aufgehen der Brötchen das Ei mit Wasser verrühren, die Semmeln damit bestreichen, evtl. noch Kümmel aufstreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 25 Min. bei 180°C Ober/Unterhitze backen. Wer will, kann die Semmeln auch noch vor dem Backen längs einschneiden.
Nudelauflauf mit gekochten Schinken, Salami, Erbsen und Möhren

Nudelauflauf mit gekochten Schinken, Salami, Erbsen und Möhren

Das Rezept stammt noch aus meiner Junggesellen Zeit. Eines Sonntags musste ich feststellen das alles was ich noch im Haus hatte Nudeln, gekochter Schinken, Käse, Milch, Butter, Mehl und eine Dose Erbsen und Möhren war. Hieraus entstand die Basis für diesen Auflauf. Im Laufe der […]