Menüart: Hauptspeise

Veggielasagne

Veggielasagne

Einmal in der Woche essen wir fleischlos. In dieser Mahlzeit musste ich aber das Fleisch oder zumindest die Konsistenz nachahmen. Ich entschied mich dazu für rote Linsen und das Essen war auch ohne Fleisch ein Erfolg. Rezept drucken Veggielasagne Menüart Auflauf, Hauptspeise Küchenstil Deutsch, Europäisch […]

Kartoffelpfanne mit Möhren und Hackfleisch

Kartoffelpfanne mit Möhren und Hackfleisch

Das Essen ist entstanden als wir wieder einmal ein wenig Gemüse und Kartoffeln nicht verarbeitet haben. Der Vorteil, abgesehen davon das die Lebensmittel nicht im Müll gelandet sind, es ist sehr schmackhaft, günstig und schnell zubereitet. Rezept drucken Kartoffelpfanne mit Möhren und Hackfleisch Menüart Hauptspeise, […]

Grüne Bohnen mit Sesamsauce

Schmeckt als Beilage nicht nur zu Japanischen Gerichten.

Rezept drucken
Grüne Bohnen mit Sesamsauce
Menüart Beilage, Hauptspeise
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Beilage, Hauptspeise
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Bohnen putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In etwa 500 ml leicht gesalzenem Wasser etwa 8 Minuten garen. Sie dürfen nicht weich sein. Abgießen und abschrecken.
  2. Dashi, 15 g Zucker, 1/4 TL Salz, 1 EL Sake und 1/4 EL Sojasauce in denselben Topf mischen, aufkochen und die Bohnen hineingeben. Erneut aufkochen und abkühlen lassen.
  3. Restlichen Sake in einem Topf erhitzen, Topf vom Herd nehmen und den Wein anzünden. Die Flamme durch Hin- und Herbewegen des Topfes zum Erlöschen bringen. Sake abkühlen lassen.
  4. Die Sesamkörner im Mörser zerstoßen und mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren. Sake mit dem restlichen Zucker, der Sojasauce und Sesampaste vermischen. Die Bohnen in der Sauce wenden und mit Salz abschmecken. Auf Schalen verteilen und servieren.
Rezept Hinweise

Statt Bohnen kann man auch Möhren nehmen. Diese schälen und in dünne Stifte schneiden.

Kartoffelpüree mit Tomaten und Zwiebeln

Kartoffelpüree mit Tomaten und Zwiebeln

Sehr einfaches, aber auch sehr leckeres essen und wer nicht gerne Zwiebeln isst, diese wird er mögen. Rezept drucken Kartoffelpüree mit Tomaten und Zwiebeln Menüart Hauptspeise Küchenstil Deutsch, Europäisch Vorbereitung 30 Minuten Kochzeit 30 Minuten Portionen Portionen Zutaten 1,5 Kilogramm Kartoffeln4 Zwiebeln200 Gramm geräucherter durchwachsener […]

Hähnchen-Nudel-Pfanne

Hähnchen-Nudel-Pfanne

Ein schnelles Gericht zu jeder Gelegenheit. Rezept drucken Hähnchen-Nudel-Pfanne Menüart Hauptspeise, Pasta Küchenstil Europäisch, Mediterran Vorbereitung 20 Minuten Kochzeit 10 Minuten Portionen Portionen Zutaten 600 Gramm Hühnerbrust500 Gramm Nudeln1 Paprika, rot0,5 Bund Frühlingszwiebeln250 Gramm Champignons400 Mililiter Sahne2 Knoblauchzehen2 TL Currypulver2 TL Paprikapulver, edelsüß2 EL TomatenmarkSalzPfefferOlivenöl […]

Hähnchen süßsauer

Hähnchen süßsauer

Alle Zutaten dieses Rezeptes bekommt man im Supermarkt um die Ecke und teilweise auch schon beim Discounter. Sau gut war es trotzdem.

Rezept drucken
Hähnchen süßsauer
Küchenstil Asiatisch, International
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Asiatisch, International
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden. Mit 1 TL Salz, 1 TL Sojasauce, Eiweiß, Speisestärke und etwas Wasser gut vermengen, in reichlich Öl rasch knusprig braun braten und anschließend warm stellen.
  2. Die Paprika vierteln, entkernen und würfeln. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Ananas abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden.
  3. Zwiebeln und Paprika in der heißen Pfanne unter Schwenken anbraten. Ingwer dazu geben und kurz mit anschwitzen. Orangensaft, Essig, Ketchup und Honig in die Pfanne geben. Aufkochen lassen, die Ananas und das Fleisch dazugeben und bei kleiner Hitze 5 min ziehen lassen.
  4. Mit Salz und Pfeffer sparsam würzen.
Rezept Hinweise

Dazu schmeckt besonders Basmatireis oder Jasmin-Duftreis.

Vegetarisches Mafé

Vegetarisches Mafé

Das Lieblingsgericht der Senegalesen. In meiner Variante aber ohne Fleisch. Da wir alle schon mehr als genug Fleisch essen, denke ich das wir zumindest einmal in der Woche auf Fleisch jeglicher Art verzichten können. Dieses Senegalesische Rezept ist extrem lecker und auch ohne Fleisch sehr […]

Kartoffel-Piroggen nach russischer Art

Kartoffel-Piroggen nach russischer Art

Es ist doch schon komisch, da stammt meine Ur-Oma aus Russland, aber ich kenne nicht ein Russisches Gericht. Da muss ich erst in einer Zeitungsbeilage über dieses Rezept stolpern, um mich an mein erstes “russisches” Gericht zu wagen. Rezept drucken Kartoffel-Piroggen nach russischer Art Menüart […]

Sushi-Reis

Das Rezept für den perfekten Sushi-Reis.

Rezept drucken
Sushi-Reis
Menüart Hauptspeise
Küchenstil International, Japanisch
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Sushi-Reis
Gwürzmischung
Menüart Hauptspeise
Küchenstil International, Japanisch
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Sushi-Reis
Gwürzmischung
Anleitungen
  1. Reis in einem Sieb gründlich waschen, bis das Wasser klar bleibt, anschließend gut abtropfen lassen.
  2. Den Reis mit der angegebenen Menge Wasser in den Topf geben und ca. 20 Min. ruhen lassen. Dann den Topf mit einem gut sitzenden Deckel schließen und den Inhalt langsam erwärmen. Die Hitze dann auf die größte Stufe stellen und zum Kochen bringen. Nun wieder auf die kleinste Stufe stellen und den Reis ca. 10 Minuten ausquellen lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen, ein gefaltetes Küchentuch unter den Deckel legen und den Reis noch 10 Min. nachquellen lassen.
  4. Die Würzzutaten in einem Topf mischen und erwärmen, bis Zucker und Salz sich ganz aufgelöst haben. Anschließend die Würzmischung über den Reis geben und miteinander vermengen.
  5. Den Reis gut auskühlen lassen. Anschließend kann der Reis zu Sushi weiterverarbeitet werden. Sollte der Reis erst später verarbeitet werden, ist es ratsam, ihn mit einem feuchten Tuch abzudecken, so trocknet er nicht aus.
Rezept Hinweise

Wenn Reis übrig bleibt kann man ihm mit einen feuchten Tuch bedeckt im Kühlschrank lagern.

Japanische Zuckererbsen mit Ei

Ein weiterer Kandidat für meine Bento Box und mal eine leckere alternative zum altbekannten Rührei. Rezept drucken Japanische Zuckererbsen mit Ei Menüart Beilage, Hauptspeise Küchenstil International, Japanisch Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 20 Minuten Portionen Portionen Zutaten 400 Gramm Zuckerebsen4 Eier2 Tassen Dashi2 EL Sake1 TL […]