Naan-Brot

Das Naan-Brot ist typisch indisch. Als Naan-Brot bezeichnet man dünne Teigfladen aus mit Joghurt gesäuerten Hefeteig, die traditionell über dem offen Feuer gebacken werden. In diesem Rezept übernimmt diesen Part eine heiße Pfanne.

Rezept drucken
Naan-Brot
Küchenstil Indisch, International
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Wartezeit 100 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Küchenstil Indisch, International
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Wartezeit 100 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 50°C vorheizen. 75 ml Milch lauwarm erwärmen und mit 1 TL Zucker, sowie 1 TL Trockenhefe verrühren. Anschließend 25 Minuten ruhen lassen.
  2. Mehl und 1/2 TL Salz mischen. Hefemilch, 1 EL ÖL, Vollmilchjoghurt und das Ei zugeben. Die Zutaten mit einen Kochlöffel verrühren und dann mit den Händen zu einen geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und im warmen Ofen für 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Teig nach dem Gehen auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kräftig durchkneten. Dadurch wird er elastischer und besser formbar.
  4. Den Teig zu 6 Kugeln formen und diese nochmals 15 Minuten ruhen lassen.Die Kugeln mit der Teigrolle jeweils zu ca. 1/2 cm dünnen ovalen Fladen ausrollen.
  5. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Die Brotfladen darin bei starker Hitze nacheinander von jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun backen. Wenn das Brot blasen wirft, wenden und von der anderen Seite braten.
Rezept Hinweise

Schnelle Teig Variante mit Backpulver

Für die Zubereitung Hefeteigs muss man etwas Zeit einplanen. Wenn es mal schnell gehen soll kann man die Hefe durch Backpulver ersetzen wodurch man sich die Zeit des gehen lassen spart.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.