Zutat: Weizenmehl Type 550

Kastenweißbrot

Kastenweißbrot

Rezepte für Weißbrote gibt es wie Sand am Meer, aber dieses Rezept für ein schlichtes, britisches Weißbrot hat mich wirklich interessiert. So schlicht wie es ist, so einfach und schnell ist es auch zu zubereiten und schmeckt einfach nach mehr. Besonders frisch aus dem Backofen […]

Roggenbrot Polnische Art

Roggenbrot Polnische Art

Ich liebe Brot. Es gibt nichts besseres als ein frisch gebackenes, noch warmes Brot mit guter Butter. Daher musste ich auch unbedingt dieses Rezept ausprobieren und es hat mich vollends überzeugt. Rezept drucken Roggenbrot Polnische Art Menüart Brot, Brot und Brötchen Küchenstil Europäisch, Polnisch Vorbereitung […]

Laugenbrötchen

Laugenbrötchen

Ein wahrer Genuss, ob mit Salz bestreut, mit Käse überbacken oder pur. Schmecken uns besser als die Brötchen vom Bäcker.

Rezept drucken
Laugenbrötchen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
Für den Teig
Für die Lauge
Zum Bestreuen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
Für den Teig
Für die Lauge
Zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben, das Salz darunter mischen. Hefe, Butter, Wasser und Milch zum Mehl geben und alles zu einem Teig verarbeiten. Die Schüssel abdecken und ca. 60 Min. bis zum doppelten Volumen gehen lassen.
  2. Den Teig auf die Arbeitsplatte geben und zu einer Rolle formen, 12 Stücke abschneiden und zu Brötchen formen.
  3. Inzwischen das Wasser für die Lauge in einem Topf zum Kochen bringen und das Haushaltsnatron dazugeben (Vorsicht: schäumt leicht auf).
  4. Die Teiglinge paarweise in die leicht kochende Lauge legen, nach ca. 5 Sekunden wenden und nach weiteren 5 Sekunden herausnehmen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. So fortfahren, bis alle Stücke in der Lauge waren.
  5. Nun beliebig entweder die Stücke mit Hagelsalz bestreuen und ca. 1 cm tief einschneiden oder man schneidet sie ein und bestreut sie mit geriebenem Käse.
  6. Das Blech im vorgeheizten Backofen bei 160° Heißluft ca. 25 Min backen. Zum Auskühlen auf ein Gitter legen.
Aussie Burger

Aussie Burger

Ein typisch Australischer Burger. Zumindest wollte es das Fernsehen mir so verkaufen und ich glaube das einfach mal. Lecker war es aufjedenfall.

Rezept drucken
Aussie Burger
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 65 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Burger Buns
BBQ.Sauce
Aussie Burger
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 65 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Burger Buns
BBQ.Sauce
Aussie Burger
Anleitungen
  1. Für den Vorteig die Milch, Den Zucker, das Salz und die Hefe mischen und 10 Minuten an einen warmen Ort ruhen lassen.
  2. Das Ei verquirlen. Den Vorteig und die Hälfte vom Ei eine Rührschüssel geben und mit dem Mehl und der Butter zu einem glatten Teig kneten. Daraus Buns formen (ergibt 8 Stück, die eine Hälfte friere ich ein) und 45 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.
  3. Die Brötchen mit dem restlichen Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Bei 200°C Ober- und Unterhitze für 12 Minuten backen.
BBQ-Sauce
  1. Alle Zutaten für die BBQ-Sauce in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  2. Die Zutaten solange köcheln bis aus den Zutaten eine Art Sirup entsteht.
Aussie Burger
  1. Das Hackfleisch, die Zwiebeln, die Petersilie, den Dijon-Senf, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen und anschließend 4 gleich große Burger formen. Sie sollten etwas größer als die Brötchen sein, da sie beim Braten noch schrumpfen.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Burger von beiden Seiten für 4 Minuten braten. Das Fleisch von der Hitze entfernen und warm halten.
  3. In zwei anderen Pfannen die Ananasscheiben und die Eier braten, Die Ananas sollte auf beiden Seiten leicht angebraten sein und das Eigelb der Eier sollte noch flüssig sein.
  4. Auf die Brötchen etwas BBQ-Sauce geben, dann die Salatblätter, Ananas, Rote Beete und das Fleisch darauf legen und zuletzt das gebratene Ei.
Rezept Hinweise

Dazu passen Kartoffelecken oder Pommes.

Bagels

Bagels

Mein großer isst für sein Leben gerne Bagels, also haben wir beide versucht selber welche zu backen und für das erste mal sind sie ganz gut geworden. Rezept drucken Bagels Menüart Brot und Brötchen, Brötchen Küchenstil Amerikanisch, International Vorbereitung 30 Minuten Kochzeit 25 Minuten Wartezeit […]

Fladenbrot

Fladenbrot

Bisher hatte ich noch nie Glück, wenn ich Fladenbrot gebacken habe. Entweder ist es nicht richtig aufgegangen oder es war viel zu trocken, aber mit diesem Rezept hatte ich null Probleme und schmecken tut es wie bei meinen Lieblings Türken. Rezept drucken Fladenbrot Menüart Brot, […]

Toastbrot

Toastbrot

Bei den Mengen an Brot die wir essen war es unumgänglich mich auch einmal an Toastbrot zu wagen. Mal abgesehen von der Form die nicht unbedingt an ein Toastbrot erinnert, schmeckt uns dieses Brot schon fast besser als die gekauften Toastbrote.

Rezept drucken
Toastbrot
Küchenstil International
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 2,5 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Küchenstil International
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 2,5 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Anleitungen
  1. 50 Gramm Mehl mit der Trockenhefe und 100 Milliliter Wasser verrühren und für 30 Minuten stehen lassen. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Den Teig für 1 Stunde stehen lassen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und in 2 Hälften teilen. Zwei Kastenformen mit Butter einreiben und die Teige hineingeben. Nochmals für 1 Stunde gehen lassen.
  3. Den Ofen auf 220°C (Umluft: 190°C) vorheizen. Die beiden Kastenformen mit Backpapier oder Alufolie abdecken und für 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Abdeckung entfernen und nochmals für 5 Minuten backen.
Weißbrot

Weißbrot

Mein ältester und ich essen viel Brot. Am besten frisch gebacken, daher backe ich immer gleich zwei oder drei Brote am Tag, die dann für ca. eine Woche reichen. Bei meinen letzten Backmarathon habe ich diese drei Brote gebacken: Roggenbrot (vo.l.), Weizenbrot nach Schweizer Art (vo.r.), […]